Moderation und Auswertung von Gruppendiskussionen

Gruppendiskussionen sind eine qualitative Forschungsmethode, bei der sieben bis acht Personen in einer etwa zweistündigen Diskussionsrunde mit einem Moderator ausführlich über verschiedene Themen sprechen. Gruppendiskussion eignen sich besonders gut, um unterschwellige Einstellungen und Motivlagen zu erkunden. Damit können Hemmschwellen aufgespürt und mögliche Ansätze zu deren Überwindung erprobt werden. Darüber hinaus bieten Gruppendiskussionen als Vorstudie für Repräsentativerhebungen einen besonderen Nutzen.

Broschüre "Qualitative Meinungsforschung" herunterladen